Die 39 Stufen



  Newsletter bestellen:

 



So finden Sie uns



Wipfler Augenoptik


 

Scheckübergabe
Scheckübergabe

Der geschäftsführende Vorstand bei der Übergabe.
Von links nach rechts: Jasmin Baumgratz, Hans-Joachim Wipfler, Helmut Schundelmeier ("Jesus für Haiti"), Britta Seidl


Direkte Hilfe für die Erdbebenopfer sind oft am wirksamsten. Die christliche Lebensmission "Jesus für Haiti" erhielt vom Verein Theater im Steinbruch einen Scheck in Höhe von 2750 Euro.


Die Lebensmission "Jesus für Haiti" mit ihrem Sitz in Landau in der Pfalz ist seit 35 Jahren in Haiti engagiert. In Gonaives, das 170 Kilometer nordwestlich von Port-au-Prince liegt, betreibt die Lebensmission ein Krankenhaus. Dort werden derzeit täglich 2000 Menschen verköstigt und Verletzte behandelt.

Bei den Proben zur Wiederaufführung des Theaterstückes "Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde" kamen die Akteure spontan auf die Idee, ihren Mitmenschen in Haiti zu helfen. Sie beschlossen, die Hälfte der Eintrittsgelder aus den Aufführungen dieses sehr turbulenten Theaterstücks mit ernstem Hintergrund zu spenden. Der Verein rundete den Betrag noch etwas auf, so dass diese stattliche Summe zusammenkam.

Jasmin Baumgratz, Stellvertretende Vorsitzende des Vereins "Theater im Steinbruch", hat engen Kontakt mit den Helfern in Haiti und schilderte bei der Spendenübergabe, unter welch schwierigen Bedingungen die Helfer dort arbeiten. "Jetzt steht die Regenzeit bevor, Zelte und Decken werden benötigt, das stellt die Hilfsorganisationen vor neue Herausforderungen" ergänzte Helmut Schundelmeier von der Lebensmission.

Mit der Resonanz bei der Wiederaufführung des ungewöhnlichen Theaterstücks ist Hans-Joachim Wipfler höchst zufrieden. "Das große Interesse der Menschen in Emmendingen und Umgebung an unserer Arbeit trug mit dazu bei, dass wir einen so ansehnlichen Betrag spenden konnten", sagte er voller Freude.

Text & Bild: Dieter Ergelet, Badische Zeitung
geschrieben von Gunter Hauß am 17.02.10 01:02 Uhr
 
Kommentare:
Keine alten Kommentare vorhanden.

© 2002-2017 by Theater im Steinbruch Emmendingen e.V.
[Login] [Kontakt Webmaster]